News - Details
Informationen zur ausgewählten Nachricht.

Diebstahl von 18 Millionen E-Mail-Passwörtern
04.04.2014 um 21:33 Uhr - [KSK]WestMc002
Alle großen deutschen E-Mail-Provider betroffen
Die Staatsanwaltschaft Verden hat in einer Datenbank 18 Millionen E-Mail-Adressen samt Passwörtern entdeckt,
die zum Teil aktiv missbraucht werden.

Wie der Spiegel meldet, haben Ermittler der Staatsanwaltschaft Verden, die auf Cyberkriminalität spezialisiert sind, eine Datenbank von 18 Millionen E-Mail-Adressen samt den zugehörigen Passwörtern entdeckt. Betroffen sind neben ausländischen Providern laut dem Bericht alle großen deutschen E-Mail-Anbieter und damit rund 3 Millionen Kunden in Deutschland.

Die Daten sind laut Spiegel aktuell und werden angeblich auch zu illegalen Zwecken missbraucht. von denen das Versenden von Spam vermutlich noch die harmloseste Möglichkeit darstellt. Mit den E-Mail-Daten können sich die Hintermänner auch Zugriff auf soziale Netzwerke, Online-Shops und dem Bericht zufolge eventuell sogar Bankverbindungen verschaffen. Bisher gibt es aber keine weiteren Informationen, da die Ermittlungen noch laufen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist laut der Nachrichtenagentur dpa in Kontakt mit Behörden und Providern, damit die Besitzer der betroffenen E-Mail-Konten informiert werden können. Offiziell gibt es vom BSI aber ebenfalls noch keine Stellungnahme. Beim im Januar 2014 bekannt gewordenen Fall von 16 Millionen meist veralteten E-Mail-Adressen hatte die Behörde monatelang geschwiegen, um eine Webseite zur Abfrage für Betroffene einrichten zu lassen – die dann aber umgehend durch die Anzahl der Anfragen unerreichbar wurde.


Link: GameStar

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.